Theaterw12001

 
 
"Kleine Störung"

mit dem

Kurs DE13

Entschuldigen Sie die „Kleine Störung“,

doch der Kurs De13 möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie die Verantwortung tragen.

Während unserer Theaterwoche haben wir uns mit dem momentan sehr aktuellen Thema Verantwortung beschäftigt und wollten dazu ein Theaterstück der extravaganten Art auf die Beine stellen. Dabei kombinierten wir Werke berühmter Dichter wie Borcherts „Draußen vor der Tür“ mit selbstgeschriebenen Stücken wie der „Supertalent“ - Show.

Am ersten Tag arbeiteten wir nach ein paar Gruppenübungen zur Erwärmung an der Chorrezitation des Gedichts „Der Panther“ von Rainer Maria Rilke.

Danach wurde in den Gruppen an den einzelnen Szenen weiter gearbeitet. Die Stücke wurden gekürzt, verändert und durch unser Schauspiel zum Leben erweckt. Fragen über Kostüme, Licht und Ton wurden geklärt. In den folgenden Tagen probten wir, lernten unsere Texte und aus der Rohfassung der Ideensammlung wurden bühnenreife Szenen.

An dieser Stelle einen Dank an das Organisationsteam. Denn während wir probten, kümmerten sie sich darum, Werbung für unser Stück zu machen, alle Requisiten zusammen zu tragen und durch Film und Fotografie wunderbare Erinnerungen zu schaffen.

Am Freitag führten wir schließlich alle Szenen zusammen. Wir spielten alles öfters durch und feilten noch an einigen Stellen. Eine musikalische Untermalung durch eine Band und unsere Austauschschülerin Bika als Sängerin vollendeten unser Stück. Nach einer letzten Durchlaufprobe war die Theaterwoche beendet und alle erwarteten gespannt den folgenden Montag.

Lange Vorbereitungen und eine Woche voller Proben, Auswendiglernen, Spaß, aber auch Streitigkeiten waren verflogen und die Aufführung nahte. Jeder spürte die steigende Aufregung. Hastig wurden die letzten Vorbereitungen getroffen, Kostüme angezogen und noch ein paar aufmunternde Worte ausgetauscht.

Unsere Vorstellung begann und war ein voller Erfolg. Die personifizierte Verantwortung wurde von menschlichen Gitterstäben bedroht, von einem geschwächten Soldaten zurück gegeben, in der Politik ignoriert und von ihrer Psychologin aufgemuntert. Doch besonders die von Sophia Hofer selbstverfasste „Supertalent“ - Szene erfreute sich großer Beliebtheit. Sowohl unsere Jury wie auch die Kandidaten, z.B. der betrunkene Edgar Allan Poe und die Kelly-Family, bewirkten, dass das Publikum sich kaum noch auf den Sitzen halten konnte.

Doch die Zuschauer erlebten nicht nur einen heiteren Abend, sondern sollten auch zum Nachdenken angeregt werden. Denn wer sonst sollte die Verantwortung übernehmen, wenn nicht wir alle?

Die Theaterwoche war für uns eine völlig neue Erfahrung. Es war viel Arbeit, aber auch mindestens genauso viel Spaß. Der Zusammenhalt im Kurs wurde gestärkt, wir konnten unsere Mitschüler in einem völlig neuen Licht sehen und auch unser eigenes Können unter Beweis stellen.

Möglich machte uns dieses Erlebnis vor allem unsere Lehrer(in) Frau Krause, Herr Mroß und Herr Dettenbach. Ihnen gebührt ein großer Dank, denn ohne sie hätten wir eine Vorstellung dieser Art nicht gestalten können.

Schlussendlich greife ich zurück auf die Zeile eines im Stück gesungenen Liedes: „Hinterm Horizont geht’s weiter […] So was Großes geht nicht einfach so vorbei“, denn wir werden sicher noch häufig an diese Zeit zurück denken. Menschliche Gitterstäbe bedrohen die personifizierte Verantwortung in Rilkes "Panther", kein Auge bleibt trocken, wenn die Bauernfamilie Kelly beim Supertalent auftritt und wenn ein betrunkener Poet die Jury durch den Kakao zieht und auch die große Pharmazie-Fabrik wird mit einem geldsüchtigen Boss stark kritisiert. Ein armer kleiner Soldat wird von Geistern heimgesucht werden, und wir werden noch einmal die Zeitmaschine nehmen und den Mauerfall miterleben. Am Ende bleibt aber immer noch die Frage, übernimmt der Mensch Verantwortung? Was ist der Mensch?

Annalena Held

Hier nun ein paar Eindrücke von der Aufführung des Kurs De13 "Kleine Störung":

KleineStoer007

KleineStoer001

KleineStoer002

KleineStoer003

KleineStoer004

KleineStoer005

KleineStoer006

KleineStoer009

25.07.2014