Studienreise der Klassen 10a, 10c und 10d

FlaggeGB

London, 06.07. - 11.07.2014

London14001

Wir, 61 Schüler und 6 Lehrer des KLG's , trafen uns am Sonntag, dem 06.07.2014, kurz vor 21.00 Uhr am Domplatz in Erfurt. Um 21.00 Uhr kam unser roter Doppelstockbus. Über Köln und Aachen nach Holland und weiter über Belgien fuhren wir nach Dünkirchen in Frankreich. Von dort aus setzten wir am Montagmorgen mit der Fähre nach Dover in England über. Auf dem Weg von Dover nach London hielten wir in Canterbury, um die dortige Kathedrale zu besichtigen - einen der wichtigsten Wallfahrtsorte in England.
Gegen 15.00 Uhr in unserem Hotel in London angekommen, blieb nur kurz Zeit zum Ausladen. Hier stieß eine ehemalige Mitschülerin dazu, die jetzt in England lebt. Sie sollte die kommenden Tage mit uns gemeinsam verbringen dürfen. Zu unserem nächsten Programmpunkt, dem Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“, fuhren wir mit der U-Bahn.

Am Dienstag besichtigten wir vormittags die Stadt. Wir holten mit unserem Bus die Stadtführerin ab. Am Big Ben unterbrachen wir die Bustour und liefen zum Buckingham Palace. Dort begann gerade die Wachablösung. Die Offiziere marschierten mit Musik zum Königshaus. Nach der Wachablösung setzten wir unsere kleine Stadtrundfahrt mit dem Bus fort. Wir sahen unter anderem den „Trafalgar Square“, die „St. Paul's Cathedral“ und das Büroglashaus „The Gherkin“. Anschließend hatten wir Freizeit. Am frühen Nachmittag trafen wir uns vor dem London Eye und drehten eine Runde auf dem Riesenrad. Bevor wir am Abend das Musical „König der Löwen“ besuchten, bot sich wiederum die Möglichkeit, uns frei in London zu bewegen oder mit den Lehrern zu „Covent Garden“, ins „Victoria and Albert Museum“ oder in die „Modern Tate Gallery“ zu gehen.

Am Mittwochmorgen brachte uns die U-Bahn zum Shakespeare Globe Theater. Dort hatten wir eine Führung. Anschließend besuchten wir Camden Town, einen multikulturellen Stadtteil. Am Abend stand die Shakespeare Aufführung „Julius Caesar“ auf dem Programm. Das mehrstündige Stehtheater war sehr kräfteraubend. Bis dahin hatten wir Freizeit.

Am Donnerstagmorgen mussten wir leider schon unsere Koffer gepackt haben. Wir verstauten sie gleich früh im Bus. Mit der U-Bahn fuhren wir stadteinwärts. Auf dem Programm stand eine Museumsbesichtigung. Wir konnten uns aus den vier Museen (Science Museum, Natural History Museum, British Museum und Museum of London) eines aussuchen. Am zeitigen Nachmittag war Treffpunkt an der Tower Bridge. Von dort aus startete die Bootstour nach Greenwich. Nachdem wir erst auf das falsche Schiff gesetzt wurden, erreichten wir unser letztes Ausflugsziel erst mit einiger Verspätung. Der Nullmeridian und der Ausblick über London sollten unsere letzten Eindrücke sein, bevor wir in den Bus stiegen und den Weg Richtung Dover einschlugen. Unsere Fähre legte dort um Mitternacht ab.

Am Freitag, dem 11.07.2014, erreichten wir völlig geschafft aber voller neuer Eindrücke um 14.00 Uhr Erfurt.

Ich bedanke mich im Namen aller Schüler und Schülerinnen für die gelungene Abschlussfahrt. Sie war sehr erlebnisreich und wird uns mit Sicherheit noch lange im Gedächtnis bleiben.

Rabea Wiebke Gräßner, Klasse 10d
London14002 London14018
London14003 London14004
London14005 London14016
London14007 London14006 London14017
London14019 London14020
London14008 London14035
London14012 London14041
London14021 London14024
London14022  London14043 London14023
London14025 London14027
London14010 London14011
London14037 London14038
12.09.2014