Studienfahrt der Klasse 6a

"Die beste Klasse Deutschlands" auf Studienfahrt

Rom-Petersplatz-500x367

FlaggeI

Italien, 14.04. - 20.04.2008
( Rom, Ostia, Pompeji, Florenz )

Rom6a17

Rom6a29a
Klasse 6a in Rom

Tour-Bericht Italien

Wir, die Klasse 6a haben vom 14.4.08-20.4.2008 eine Klassenfahrt nach Italien gemacht. Im Wettbewerb um "Die beste Klasse Deutschlands" wurden wir Sieger und haben damit diese Reise gewonnen. Nachca. 18 langweiligen Stunden Bus die wir seit Erfurt (18.00 Uhr) zurückgelegt hatten, kamen in Florenz an.

Rom6a05
Stadtbummel Florenz
Rom6a07
Stadtbummel Florenz
Rom6a06
Stadtbummel Florenz
Rom6a08
Stadtbummel Florenz

Dort bummelte unsere Klasse ein wenig, und anschließend fuhren wir noch den letzten Rest Tour bis nach Ostia, einer Vorstadt von Rom, zum Countryclub Castlefusano, wo wir die Woche über bleiben sollten.

Rom6a31
Countryclub Castlefusano
Rom6a34
Countryclub Castlefusano

Nachdem wir unsere Zimmer eingerichtet und Abendbrot gegessen hatten, gingen wir relativ früh ins Bett, denn für morgen war die Großstadt Rom angesagt. Als wir nach der Fahrt mit der Metro in Rom ankamen, besichtigten wir mit Stadtführung die spanischeTreppe, das Pantheon, Kirchen, Brunnen und andere interessante Plätze und Straßen.

Rom6a18
Auf Besichtigungstour in Rom
Rom6a20
Auf Besichtigungstour in Rom

Rom6a19a
"Die beste Klasse Deutschlands" im Vatikan

Rom6a23
Auf Besichtigungstour in Rom
Rom6a24
Auf Besichtigungstour in Rom

Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann zum Vatikan, zum Kolosseum und zum Circus Maximus. Es war überwältigend vor so großen Bauwerken zu stehen wie man sie in Erfurt kaum oder gar nicht zu sehen bekommt.
Am nächsten Tag, also Donnerstag, blieben wir in Ostia und gingen zu einem Hochseilgarten, wo wir alle viel Spaß hatten. Nach einer kleinen Siesta im Countryclub liefen wir an den Strand, wo wir uns das Mittelmeer um die Füße rauschen ließen.

Rom6a09
Im Hochseilgarten
Rom6a12
Im Hochseilgarten
Rom6a35
Am Strand von Ostia
Rom6a33
Am Strand von Ostia

Dann am Freitag fuhren wir zu den Ruinen des alten verschütteten Pompejis wo wir uns unter anderem das Amphietheater und das Stadion ansahen. Anschließend fuhren wir weiter zum Vesuv, der aber leiderkomplett in den Wolken hing, sodass wir kaum etwas sehen konnten.

Rom6a46
In Pompeji
Rom6a45
In Pompeji

Am Samstag unserem letzten halben Tag erkundeten wir noch ein wenig das moderne Ostia, und gegen Mittag stiegen wir in den Bus und traten unsere 20-stündige Heimreise an. Und so endete eine tolle Italienreise, die aber nur mit Hilfe der Begleiter und unserer tollen KlassenlehrerinFrau Tudangelingen konnte.

 Friederike Romeis, Klasse 6a

10.07.2012