Prinz15002




"Der kleine Prinz"

mit dem

Kurs A16EN1

Die Theaterwoche eröffneten wir mit unserer Inszenierung des Kleinen Prinzen. Die Erzählung Antoine de Saint-Exupéry's findet sich in beinahe jedem Bücherregal. Jeder kennt die Geschichte des kleinen Prinzen, der erstaunt und kritisch durch die Welt der Erwachsenen reist, Enttäuschungen erlebt und Freundschaften knüpft. Mit unserem Theaterstück wollten wir zeigen, wie zeitlos und tiefgründig diese Erzählung ist. Vom Schreiben des Drehbuches über zahllose Diskussionen zum Bühnenbild bis hin zur Aufführung war es ein arbeitsreicher Weg. Es wurde geprobt, geprobt, geprobt. Einige Pannen bei der Generalprobe stimmten uns zuversichtlich, dass die Premiere gelingen würde. Und so war es auch. Wir nahmen die Zuschauer mit auf eine fantastische Reise. Unser Theaterstück wurde ein Mix aus klassischem Schauspiel und Filmcollagen, durch welche wir die Zivilisationskritik, die der Erzählung Antoine de Saint-Exupéry's immanent ist, bildlich interpretierten. Jeder Schüler erfüllte dabei seine Aufgabe gewissenhaft, spielte seine Rolle mit Überzeugung, und so wurde es durch das Zusammenspiel aller ein gelungenener Theater-Abend, an dem die Zuschauer gemeinsam mit dem kleinen Prinzen in das Geheimnis des Fuchses eingeweiht wurden: Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Kerstin Allstädt

Prinz15003 Prinz15004
Prinz15005 Prinz15006
Prinz15007 Prinz15008
Prinz15009 Prinz15010
Prinz15011 Prinz15012
Prinz15013 Prinz15014
03.07.2015