Blatt01

Eine Woche im Wald - Heubach 2011

kaefer01

Wir trafen uns wie vereinbart um 7.30 Uhr auf dem Domplatz vor dem Gericht. Wir warteten und warteten, doch der Bus kam nicht. Schließlich hatten wir beschlossen, zur Schule zurückzulaufen. Nach über einer Stunde Wartezeit kamen dann doch noch zwei Busse, die uns nach Heubach bringen sollten. Dort angekommen haben wir unsere Zimmer bezogen und Mittag gegessen.
Am Nachmittag gab es noch zwei Stunden Unterricht, danach hatten wir Freizeit. Nach einem leckeren Abendessen gab es noch Staffelwettbewerbe in der Turnhalle mit Frau Stalzer. Danach sind wir alle müde ins Bett gefallen.

Die kommenden Tage liefen bis zum frühen Nachmittag gleich ab: wir hatten drei Stunden Unterricht, eine Mittagspause und dann nocheinmal zwei Stunden. Im Unterricht beschäftigten wir uns mit Normen und Verhaltensregeln, Arbeitsmitteln, Heftführung, Heftergestaltung, Lesen und Markieren, Zeitmanagement und dem Anfertigen von Statistiken. Gegen 15.00 Uhr war dann Schluss und wir konnten verschiedene Aktivitäten durchführen.

Am Dienstag ging es zum Naturlehrpfad. Wir sind in kleineren Gruppen durch den Wald gelaufen und haben an den einzelnen Stationen Antworten auf Fragen gesucht. Am Abend war Fußball angesagt. Alle Schüler unserer Gruppe haben sich beteiligt und es war spannend bis zum Schluss. Am Ende war es ein Doppelsieg für uns, die 5b. Am Abend gab es viel zu erzählen und süße Träume zum Träumen.
Am Mittwoch haben wir den Orientierungslauf gemacht – das war für uns das Tollste von allem. In kleinen Gruppen sind wir mit Karte und Kompass durch den Wald gelaufen, haben verschiedene Punkte dort gesucht und jeweils mit einen Stempel unsere Karte gelocht. Am Abend spielten wir dann noch Zweifelderball, was uns auch großen Spaß bereitet hat. Ein  Lagerfeuer beendete diesen schönen Tag und wir saßen lange zusammen.

Am Donnerstag endete unser Unterricht bereits nach dem Mittag. Wir wollten nun eigentlich nach Masserberg wandern, aber das Wetter ließ das noch nicht zu. Stattdessen gingen wir nach nebenan, zur Bowlingbahn. Wir hatten viel Spaß dabei und haben viel gelacht. Endlich hörte der Regen auf und wir konnten doch noch nach Masserberg laufen. Dort angekommen stürmten wir den örtlichen Supermarkt. Wir hatten riesigen Appetit auf Bonbons und süße Brause. Es gab auch noch eine heiße Waffel im Eiskaffee, aber dann mussten wir uns schon wieder auf den Weg nach Hause machen. Am Abend amüsierten wir uns prächtig bei der Disco, wir tanzten viel und Ben und Maria aus unserer Klasse wurden sogar zu den besten Tänzern des Abends gewählt.
Trotz der Niederlage bei den Staffelspielen wurden wir dank unserer Erfolge beim Fußball und im Zweifelderball zur sportlichsten Klasse gekürt. Auch wurde ein Zimmer unsere Klasse – in dem 4 Jungen wohnten! – zum saubersten Zimmer gewählt.
Am Freitag haben wir nur noch unsere Sachen gepackt, um nach dem Frühstück die Zimmer zu übergeben und mit dem Bus, die heute pünktlich kam, nach Erfurt zu fahren. Wir alle waren froh und glücklich, wieder zu Hause bei unseren Eltern zu sein.
Es war eine schöne Woche, in der wir uns gut kennen gelernt haben und auch viele neue Freunde gefunden haben.

Klasse 5b
11.10.2012