Schulball-Premiere voller Erfolg

Schulbälle gibt es in Erfurt im Jahr fast so viele wie Schulen, aber eben nur fast. Am Königin-Luise-Gymnasium gab es bis dato keine solche Veranstaltung im Schulleben. Der Wunsch nach einem eigenen Ball existierte dennoch auch bei uns in der Schülerschaft und kam in der Vergangenheit schon hin und wieder auf.

Am letzten Samstag vor den Herbstferien fand schließlich im Stadtgarten Erfurt unser erster Schulball statt. Die von Anfang an gute Stimmung erfreute uns sehr und steigerte sich gegen Ende der Veranstaltung sogar noch weiter. Knapp 560 Gäste aus jungen wie älteren Schülern unserer und anderer Erfurter Schulen, einige Lehrer des KLG sowie vereinzelte Eltern feierten und tanzten ausgelassen. Außerdem bereicherte die Breakdance-Gruppe Nasty Stylistix mit einer Tanzeinlage unseren Ball und auch der unter Erfurter Schülern gut bekannte und mit begeistertem Applaus begrüßte Tanzlehrer Dirk Traut gab drei seiner Party-Tänze zum Besten. Was sich bei den Schülern aufgrund des Besuches der Tanzschule bei ihm als Selbstläufer erwies, sorgte bei dem ein oder anderen Lehrer zunächst für große Verwunderung und anfänglich koordinative Schwierigkeiten beim Mittanzen, die aber nach kurzer Zeit überwunden wurden.

Über den gesamten Abend sorgte Oskar Dennin aus der jetzigen zwölften Klasse für gute Musik, der als OSDN bereits lange als DJ aktiv ist und auch an diesem Abend den Musikgeschmack der Gäste traf.

Nachdem der Ruf nach einem eigenen Schulball am KLG im letzten Schuljahr immer lauter wurde, entschieden wir uns im Dezember 2017 in der Schülerschaft dazu, dies anzugehen und begannen eine Gruppe von Schülern zusammenzubringen, die in den kommenden Monaten das Ball-Komitee bilden sollte. Nach dem Sammeln von Ideen und Vorstellungen über das Aussehen der Veranstaltung gingen wir auf die Suche nach einem geeigneten Ort. Unser Favorit: Der nahegelegene Stadtgarten, den auch schon andere Schulen für solche Zwecke nutzten und der uns aus aufgrund der Aufführungen der Celtic Night im Vorjahr bereits gut bekannt war. Dank der unkomplizierten Kommunikation mit den Betreibern war schnell ein passender Termin gefunden.

Auch die Schulleitung unterstützte unser Vorhaben und gab uns die vollkommene Freiheit, den Ball nach unseren Vorstellungen zu organisieren. Dank ihr sowie dem Förderverein mit Herrn Teichmüller konnten wir alle vertraglichen Regelungen problemlos abwickeln, wodurch wir uns beruhigt auf den Kartenverkauf und die eigentliche Vorbereitung des Abends konzentrieren konnten. Gerade die letzten Wochen vor dem Ball im neuen Schuljahr waren für das Ball-Komitee mit einigem Stress verbunden, der sich aber in jedem Falle ausgezahlt hat.

Wir hoffen, dass sich ein Schulball im Terminplan des Königin-Luise-Gymnasiums in den kommenden Jahren etablieren wird und zu einer festen Veranstaltung im Erfurter Schulleben wird. Dafür bauen wir auch im kommenden Schuljahr auf die Unterstützung von Seiten der Schulleitung, des Fördervereins und der Lehrer- sowie Elternschaft.

Für die erfolgreiche Durchführung in diesem Jahr möchte ich mich beim Ball-Komitee bestehend aus Wencke Gräßner, Sophia Eilart, Lara Biermann, Thea Plath sowie Arne Grob sowie zusätzlich bei Catharina Kleinjung für die tatkräftige Unterstützung beim Aufbau sowie Oskar Dennin für die musikalische Gestaltung des Abends bedanken. Auch den Zwölftklässlern gilt ein besonderer Dank, denn sie haben sich in diesem Jahr um den Einlass sowie die Garderobe gekümmert.

Linus Mach


plakat Schulball (klein).jpg

25.10.2018