Königin Luise von Preussen   1776 - 1810

Koenigin_Luise04

Koenigin_Luise05
Koenigin_Luise06

Koenigin_Luise03

Prinzessin Luise Auguste Wilhelmine Amalie von Mecklenburg-Strelitz wurde am 10. März 1776 in Hannover als Tochter des Herzog Karl Ludwig von Mecklenburg-Strelitz (1741-1816) und der Prinzessin Frederike Caroline Luise von Hessen-Darmstadt (1752-1782) geboren.

Als Prinzessin Luise 6 Jahre alt ist, stirbt ihre Mutter und sie wird von der Schwester ihrer Mutter (Stiefmutter Charlotte) erzogen. Nachdem auch die Stiefmutter Charlotte im Jahr 1785 stirbt, zieht Luise mit ihren Schwestern zu ihrer Großmutter nach Darmstadt. Dort verbringen die drei Prinzessinen Therese (14), Luise (10) und Frederike (8) den größten Teil ihrer Kindheit und Jugend, es war eine unbeschwerte und glückliche Zeit.

Im Jahre 1793 lernt Luise in Frankfurt am Main den Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preussen kennen und verlobt sich am 24. April 1793 mit ihm. Die Hochzeit findet am 24. Dezember 1793 im Berliner Schloß statt. Luise und Friedrich Wilhelm führen eine glückliche Ehe aus der 10 Kinder hervor gingen, wovon 3 leider sehr früh starben.

Nach dem Tod von Friedrich Wilhelm II. übernimmt der Thronfolger als Friedrich Wilhelm III. am 16. November 1797 die Regierungsgeschäfte und somit wird seine Frau Luise mit 21 Jahren Königin von Preussen.

Mit ihrem natürlichen Charme und ihrem offenen Wesen erlangt Luise schnell große Popularität und Sympathie unter der Bevölkerung und sie wurde als "Königin der Herzen" verehrt. Sie entwickelte sich von einem jungen, lebenslustigen Mädchen zu einer verantwortungsvollen, diplomatisch agierenden, zielbewußten Königin, (Regierungszeit: 16.11.1797 - 19.07.1810 ) mit vielen für ihre Zeit progressiven Denkansätzen.
Durch ihre Lebensbejahung und ihren Drang nach Bildung wurde Luise zur Förderin der Kunst und Kultur im damaligen Berlin. Ihr Einfluss trug maßgeblich dazu bei, die Stein-Hardenberg`schen Reformen in der preussischen Politik durchzusetzen. 

Am 19. Juli 1810 um 9.00 Uhr stirbt Luise mit nur 34 Jahren auf Schloß Hohenzieritz. Am 30. Juli 1810 wird sie feierlich im Berliner Dom beigesetzt. Nach der Fertigstellung des Mausoleum im Park von Schloß Charlottenburg in Berlin findet Königin Luise von Preussen am 23. Dezember 1810 dort ihre letzte Ruhe.

Koenigin_Luise09
Mausoleum

Koenigin_Luise07
Grabstatue Luise

Koenigin_Luise08
Sarkophag

22.02.2016