Neue Homepage für den Förderverein "Königin Lusie macht Musik" e. V.

Um demnächst unabhängig von den Vorgaben der Schulhomepage zu agieren, hat sich der Musik-Förderverein eine eigene Homepage erstellt. Unter der Adresse www.klmm.org finden sich ab jetzt alle Informationen zur allgemeinen Vereinsarbeit und zu aktuellen Projekten. Auch wer sich für die Mitgliedschaft, eine Spende an den Verein oder einfach nur eine schnelle Kontaktmöglichkeit interessiert, findet auf der Seite Hinweise und Formulare. Vor allem, wenn die Auftritte der Ensembles wieder regelmäßiger stattfinden, wird es auf www.klmm.org sicherlich viel zu berichten geben.


Musikalische Weihnachtsgrüße

Mit weihnachtlichen Klängen grüßen die Ensembles unserer Schule unter Leitung von Benedikt Noll.

Auch die Bläserklasse 6C konnte in der Adventszeit zeigen, was sie alles trotz eingeschränkter Proben in 1 1/2 Jahren gelernt haben. Bei einem Konzert am 14.12. konnten zwar leider keine Eltern und andere Gäste anwesend sein, aber das Programm wurde aufgenommen und soll den Familien als Video zur Verfügung gestellt werden.

Spendenaktion der 8. Klassen für das Kaufhaus des Herzens

Titel Kaufhaus.png

Wir, die Religionsschüler der 8. Klasse, haben zusammen mit Herrn Schüler, Frau Zeller, Herrn Dettenbach und Frau Schnellbach an einem Projekttag teilgenommen, an dem uns Vertreterinnen der Caritas (Fr. Strohwenger u. Fr. Lotzwick) und der evangelischen Stadtmission (Fr. Keil)  die Organisationen und ihre Arbeit dort vorgestellt haben.

Im Anschluss haben wir uns besonders auf das „Kaufhaus des Herzens“ konzentriert.

Was ist das Kaufhaus des Herzens?

Das ist ein Kaufhaus, wo Leute mit wenig oder keinem Geld  Haushaltsgegenstände, Spielsachen, Klamotten, etc. für einen geringen Preis oder kein Geld besorgen können.

Es gibt auch noch das Café und das Restaurant des Herzens, wo die Menschen für wenig oder gar kein Geld essen und Lebensmittel besorgen können. Viele Menschen, die dort hingehen, sind meistens nicht nur alt und arm, sondern auch einsam. Im Restaurant des Herzens bekommen sie Essen und Trinken für wenig Geld und auch Gesellschaft. In der Weihnachtszeit müssen die Menschen, als kleines „Geschenk“, im Café des Herzens nichts bezahlen.

Organisiert werden diese Aktionen von der Diakonie, einer evangelischen Hilfsorganisation, die es schon seit über 100 Jahren gibt. Die Diakonie lebt ausschließlich von Spenden.

Aus diesem Grund starten wir am KLG einen Spendenaufruf für das Kaufhaus des Herzens.

Wo?

Die Spenden können im Bücherkeller abgegeben werden. (Der Kellereingang beim westlichen Schultor)

Wann?

Die Spendenzeit läuft vom 10. November bis zum 19. November Immer vor dem Unterricht (7.15 - 7.25 Uhr) und in der ersten Pause   (9.10 - 9.30 Uhr)

Was wird benötigt?

  • Kleidung (vor allem warme Anziehsachen) für Kinder und Erwachsene
  • Spielzeug
  • Haushaltsgegenstände
  • An sich alles, was noch in einem guten Zustand ist und worüber sich die Käufer freuen würden

Wir danken schonmal für alle Spenden, die hoffentlich sehr zahlreich werden.

L. Wetterauer(8b)


Language Farm 2021

Auch das beliebte Programm der Language Farm hat für einige Klassen in diesem Jahr wieder die Pforten geöffnet. So konnte unter anderem die 7C vom 13. bis 17. 9. 2021 eine wundervolle Woche in Kammerforst verbringen. Es berichten zwei Teilnehmende - natürlich auf Englisch:

Welcome to the Language Farm
There you can do a lot of interesting things, like we did. Singing with your class at the campfire and above all, having fun. Our class did a lot of funny things, like hiking, playing „Capture the flag“, doing a ropes course, going on a night walk, having a film night and making lots of yummy food. We also had project groups where you could dance, make nature art, write and sing songs and create incredible inventions. What do you think about new names? Cool, right? Go to the Language Farm and you can have funny and cool nicknames that your friends can call you. Small language group is also fun. During our week at the Language Farm we practised a theater presentation and then presented it in front of the whole class. Cooking was also a really cool event...very yummy, and it was also fun doing the meal presentations before eating. On breaks you could read books, play games, wear goofy outfits, play instruments or just rest.
Every day, we had a special day, like for example the UK day. There we learned more about the UK, answered questions about it and did funny role plays. On India day we played cricket and on Australia day, we sang Australian songs and played baseball. Doing duties was funnier than I thought. Everyone had to do something: sweeping the floor, taking out the trash, doing the dishes ... and music always made it better. When the night falls at the Language Farm, you can roast marshmallows on the fire and go on spooky night walks. We also watched a British film about a giant and a kind girl, which was very interesting. I would really have liked to stay longer. This was one of my favourite class trips and I will never forget it. So, if you want to have and amazing class trip, go to the Language Farm in Kammerforst / Hainich and do what we did. 
V. Suslova, 7c
In this really strange year, where everybody wore masks, we could go on a class trip! Yeah!!! The last two years we had to stay at home because of Covid... So we went by train and bus and altogether it took us more than two hours to get to Kammerforst. All the time on the road and rails we talked, talked, talked and laughed. When we arrived and saw the house and this beautiful location, all of us were so happy! All of the counsellors there had an open heart for everyone of us. They were there for us all the time. Always.
Every day, we learned a wise saying. My favourite was: “Be a rainbow in someone else’s cloud.“ We talked and thought about the sayings and now, we can remember all of them. ​
The food was so special and yummy, and lunch and dinner were cooked by us. My group made burritos, for example. I did not want to say goodbye because the people there were so nice. So I want to say THANK YOU to our counsellors JESSIE, MARCUS, GRAVITY (Anshita), LAINEY and LUCY (Space Monkey)!
K. Ermrich, 7c
Language Farm links.JPG Language Farm Mitte.JPG Language Farm rechts.JPG

Woche der Drogenprävention

In der Woche vom 4. - 8.10. gab es für die Jahrgänge 8 bis 10 unterschiedliche Angebote zur Drogenprävention. Am Montag besuchten die 9er und 10er den 'Revolution Train', der diesmal in Neudietendorf Station gemacht hatte. In einem ausgebauten Zug werden die Schülerinnen und Schüler mit der Entwicklung einer Drogenkarriere anschaulich konfrontiert. Vor Ort gab es die Möglichkeit zu Gesprächen, um die Eindrücke zu verarbeiten. Organisiert wird der Stop des Zuges vom Verein "SuPEr E.V.", der uns mit seiner Arbeit von Beginn an unterstützt.

Am Donnerstag konnten die 8er ein Stück zum Thema, inszeniert vom Galli-Theater, in der Aula sehen und werteten dies ebenfalls danach in Workshops aus. 

Im Unterricht werden die Angebote weiter ausgewertet. Außerdem sind die Streetworker, die regelmäßig in den Pausen auf unserem Hof ansprechbar sind, sowie unsere Schulzozialarbeiterin Frau Kilian für Fragen zum Thema offen. Vielen Dank an alle, die für die Schülerinnen und Schüler die Angebote in dieser Woche organisiert und begleitet haben!


Studienfahrten endlich nachgeholt!
Zwei Schuljahre hintereinander mussten die traditionellen Studienfahrten der Kurse der 11 im Frühling abgesagt werden. In der zweiten Schulwoche waren die Bedingungen nun endlich wieder gegeben, um die Besuche in Rom und in Berlin nachzuholen.

Auf die Reise in die Bundeshauptstadt begaben sich Schülerinnen und Schüler der 12, die sich bereits für den April gemeldet hatten. Das Programm setzte zwar etwas andere Schwerpunkte als geplant und gewohnt, weil gerade die politischen Institutionen noch ihre Türen für Gruppen verschlossen halten, jedoch blieb dafür genügend Zeit, sich auf die inhaltliche Auseinandersetzung z. B. mit der Gedenkststätte in Hohenschönhausen zu konzentrieren. Durch lang gewachsene gute Kontakte zu einem freiberuflichen Stadtführer war es möglich, auch ein paar nicht so bekannte Einblicke ins Leben in der Metropole an der Spree zu bekommen.

Die Stätten des antiken Roms sowie die Sehenswürdigkeiten des Vatikans hatten nach den 3G-Regeln (in Italien der Green Pass) geöffnet und konnten fast alle besucht werden. Daneben blieb genügend Zeit, auch die Gassen und Straßen der italienischen Hauptstadt von heute zu erkunden. Dass der Tourismus aber auch hier erst wieder langsam anläuft, merkte man an den vergleichsweise leeren Plätzen und Museen. Eine Entdeckungstour durch das riesige Gelände der antiken Hafenstadt Ostia verlief daher fast ohne eine Begenung mit anderen Gruppen. An der Romfahrt nahmen bereits auch Schülerinnen und Schüler der 11 teil, sodass es dieses Angebot erst wieder 2023 geben wird.

IMG_20210913_123305.jpg IMG_20210917_123954 (1).jpg IMG_20210914_152017.jpg


Juniorwahl 2021

Das Königin-Luise-Gymnasium nahm an der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 teil. Nähere Hinweise finden sich hier: 

Juniorwahl

Am 27.9. wurden die Ergebnisse bekanntgegeben und können hier nachgelesen werden: Das KLG hat gewählt.pdf


Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen bei KLmM e. V.

Am 23.09.2021 fand die Mitgliederversammlung des Fördervereins "Königin Luise macht Musik e. V." statt. Leider folgten nur sehr wenige Mitglieder der Einladung zur ersten Möglichkeit des Austausches in Präsenz seit langer Zeit. Trotzdem konnten die dringend gewordenenen Vorstandswahlen stattfinden. Als neuer Vorstandsvorsitzender fungiert nun Herr Bodo Stürcke, dem wir viel Erfolg bei seiner Tätigkeit wünschen. 

Besonderen Dank gilt der bisherigen Vorsitzenden Frau Christina Rosenkranz-Langenhahn, die die Geschicke des Vereins zusammen mit ihrem Vorstand auch in turbulenten Zeiten immer gut im Griff hatte und jetzt nicht mehr zur Wiederwahl stand.

Ziel des neuen Vorstands, dessen vollständige Besetzung auf der Seite des Vereins nachzulesen ist. wird es neben der Fortführung der Tagesgeschäfte sein, die Arbeit des Vereins wieder stärker ins Bewusstsein der Mitglieder sowie der Schulgemeinschaft zu bringen, damit deutlich wird, dass die musikalischen Projekte von deren Engagement sehr stark abhängig sind.


Projekttag mit ELAN e. V.

Der erste Donnerstag des neuen Schuljahres war diesmal ganz dem Wiederankommen in der Schulgemeinschaft gewidmet. Mit erlebnispädagogischen Projekten wie GeoCaching, Abseilen oder Arbeit an Niedrigseilelementen, die sich über verschiedene Orte um die Schule herum, in der Innenstadt sowie im Steiger-Wald verteilten, sollte sowohl den alten wie den neuen Klassen die Möglichkeit gegeben werden, nach den Phasen von Distanz- und Wechselunterricht wieder zusammenzufinden. 

Organisiert wurden die Angebote vollständig vom Verein "ELAN e. V." in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schule, der sich auch für die Finanzierung verantwortlich zeigte. Im Rückblick zeigte sich, dass die Angebote mindestens für das Kennenlernen der neuen 5. Klassen in dieser Zusammenarbeit zur Tradition werden könnten.


Start mit schuleigenem Hausaufgabenheft

In diesem Schuljahr können alle Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben in ein schuleigenes Hausaufgabenheft eintragen. Druck und Gestaltung wurden von unserer Schülervertretung organisiert, die am Donnerstag und Freitag in den Ferien die ersten Exemplare verkaufen konnten. Für die neuen 5. Klassen übernimmt der Förderverein die Kosten und übergibt allen neuen Schülerinnen und Schülern ein Hausaufgabenheft.

IMG_20210902_105846.jpg


3820 € spendet KLG für Schäden der Flutkatastrophe 2021

Am 28. August 2021 sind 3.820 € an das Are-Gymnasium in Bad Neuenahr übersandt worden. Das KLG hat nach der erfolgreichen Spendensammlung mit dem dortigen Schulleiter, Herrn Schieler, Kontakt aufgenommen und möchte damit direkt den Wiederbeginn des Schulbetriebes unterstützen. 
Die Schulleitung des KLG bedankt sich bei allen Spendern für die schnelle und unkomplizierte Hilfe.

Was war los in der Schule in den Ferien?

In der ersten Ferienwoche konnten SchülerInnen der Bläserklassen die Möglichkeit nutzen, mit ihren InstrumentallehrerInnnen zu musizieren und das nachholen, was durch die Zeiten des Distanzunterrichts nicht immer so einfach in diesem Schuljahr war. Am Freitag, 30.07.2021 gab es dann für die Eltern in deren Mittagspause ein kleines Konzert - passenderweise in unserer Cafeteria. Der Rest der Schule und vor allem die oberen Räume wurden nämlich vor allem von Bauarbeiten belegt. In diesem Sommer begannen die Maßnahmen zur Modernisierung des Brandschutzes in unserem Haus. Nach den Ferien konnten sich alle über neue Türen in den Fluren und in die Klassenräume wundern.


Auf dieser Seite gibt es Neuigkeiten aus der Schule in diesem Schuljahr 2021/22 zu lesen. Wer sich bis weiterhin an die letzten fünf und ihre vielen Höhepunkte erinnern möchte, kann dies auf der Seite im Archiv tun.

Foerdlogo03

Die erste Vorstandssitzung des Fördervereins im Schuljahr wird rechtzeitig bekanntgegeben.


Logo002KLmM

Die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen findet voraussichtlich am 23.9.2021 um 18:00 Uhr statt. Bitte beachten Sie die persönliche Einladung.


14.01.2022